Zur Übersicht
Arbeitskreis Teilhard de Chardin

Antonio Damasio: »Ich fühle also bin ich«

Antonio Damasio hat als Neurowissenschaftler eine interessante Bewusstseinstheorie vorgelegt, die hilfreich ist, wenn man moderne Neuropsychologie und Teilhard´s Vorstellung über den Menschen miteinander verbinden will. Während Descartes das Menschsein mit seinem »Ich denke also bin ich« aus dem Denken ableitete, setzt Damasio dahinter ein dickes Fragezeichen. Die Gründe hierfür werden wir uns genauer anschauen.


Teilnahmebeitrag pro Person:
- inkl. Nachmittagskaffee/Abendessen: 26 €

Teilleistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können nicht abgezogen werden, weil die Berechnungen auf einer Pauschalkalkulation beruhen.


Ausfallkosten:
- bei Rücktritt 13 bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 %
- bei späterem Rücktritt/Nichtteilnahme/vorzeitigem Beenden der Teilnahme: 100 %

Stornierungen sind ausschließlich an das zuständige Tagungssekretariat zu richten und bedürfen der Schriftform.


Infos zur Reihe

Arbeitskreis Teilhard de Chardin

Der im Oktober 1981 gegründete Arbeitskreis »Teilhard de Chardin« trifft sich etwa alle zwei Monate mittwochs um 15.00 Uhr. Gesprächsgrundlage sind Texte des bekannten Jesuiten und Paläontologen Teilhard de Chardin (1881-1955), der in vielen Schriften versucht hat, die Naturwissenschaft und speziell die Evolutionstheorie in den christlichen Glauben zu integrieren. Zum Vergleich werden aktuelle Veröffentlichungen aus Human- und Naturwissenschaften sowie Theologie herangezogen. In den einzelnen Gesprächen werden Themen behandelt, die weitgehend voneinander unabhängig sind, so dass jederzeit die Teilnahme an Einzelveranstaltungen möglich ist, wenn die Voraussetzungen für einen regelmäßigen Besuch nicht gegeben sind.