Zur Übersicht

Touch!

AiR-Stipendiatin Yoana Tuzharova stellt in der Bank für Kirche und Caritas in Paderborn aus
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Stefanie Lieb, Yoana Tuzharova, Anne Kruse und Carina Willeke (beide Bank für Kirche und Caritas) vor den Fenstern der BKC in Paderborn (Foto: BKC)

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Stefanie Lieb, Yoana Tuzharova, Anne Kruse und Carina Willeke (beide Bank für Kirche und Caritas) vor den Fenstern der BKC in Paderborn (Foto: BKC) 

Die Künstlerin Yoana Tuzharova war 2017 Artist in Residence-Stipendiatin der Katholischen Akademie Schwerte zum Thema »wahr nehmen«. Aktuell präsentiert sie in den Fenstern der Bank für Kirche und Caritas Paderborn (BKC) ein neu erarbeitetes Ausstellungskonzept mit Fotografien und Lichtinstallationen unter dem Titel »touch«, bei dem sie sich mit dem Display als Fläche zwischen Mensch und digitaler Welt auseinandersetzt.

Die Berührung der Oberfläche des Handys mit den Fingern hinterlässt Spuren: Abdrücke, Schlieren und Fettreste. Yoana Tuzharova macht diese Zeichen der Körpersprache in unserer digitalisierten Welt sichtbar, indem sie Fotos von benutzten Handy-Displays anfertigt, vergrößert und durch die bereits vorhandene Farbgebung verfremdet. »Dadurch entstehen abstrakte Kompositionen, die den profanen Akt der Benutzung auf eine neue Bewusstseinsstufe heben: Die Spuren der menschlichen Berührung auf dem Display werden zu Identitätsmarkierungen auf der Reise durch die Weiten des Internets«, erläutert Yoana Tuzharova. Mit der Installation von Lichtskulpturen aus diesen Bildelementen verstärkt die Künstlerin weiterhin diesen Eindruck und hat hier kleine Denkmäler für die Flüchtigkeit des Touchscreens geschaffen, die zum kritischen Nachdenken über Sinn und Unsinn digitaler Membranen anregen.

Mit der Katholischen Akademie Schwerte verbindet die BKC eine langjährige und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Die Ausstellung soll dazu beitragen, auf das jährliche Artist in Residence-Programm zur Förderung zeitgenössischer Kunst aufmerksam zu machen und der Nachwuchskünstlerin Yoana Tuzharova eine Plattform für ein breites Publikum zu bieten. Die Ausstellung ist bis zum 6. Januar 2019 in den Fenstern der Bank zu sehen.

Yoana Tuzharova ist 1986 in Bulgarien geboren, hat dort bereits ein Kunststudium der Malerei und  Wandmalerei absolviert und wechselte dann 2012 zum Studium an die Kunstakademie Münster. Dort hat sie in der Klasse von Prof. Maik Löbbert und Prof. Dirk Löbbert Bildhauerei studiert und ihr Studium als Meisterschülerin erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Artist in Residence-Stipendium 2017 in der Katholischen Akademie Schwerte folgten mehrere große Ausstellungsprojekte in Münster, u.a. im Rahmen der Ausstellung »Biete Frieden« im St. Paulus-Dom. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Münster und Köln.

www.yoanart.com