Zur Übersicht

Abschluss der Schwerter Sommerkonzerte mit orientalischen Klängen

»Orient meets Occident« lautet der Titel des sechsten Schwerter Sommerkonzerts am 21. August 2016 um 17.00 Uhr.

»Orient meets Occident« lautet der Titel des sechsten Schwerter Sommerkonzerts in der Katholischen Akademie am 21. August 2016 um 17.00 Uhr. Beim musikalischen Cross-Over von deutschen und kurdischen Musikerinnen und Musikern aus Köln erklingen Melodien aus Mesopotamien, Kurdistan sowie Armenien in einer inspirierenden Mischung aus Folklore, Jazz und Klassik.

»Orient meets Occident«

Foto: privat 

Nure Dlovani erhielt ihre klassische Musikausbildung in Frankfurt am Main, sie spielt in verschiedenen Orchestern und ist mit Programmen zu orientalischer Musik sowie Weltmusik vertreten. Beate Wolff studierte Cello im Bereich Klassik und Jazz und beschreitet in ihrem vielseitigen Spiel neue Wege in Weltmusik, Klassik und Pop. Mehmet Vefa Yamalak begann seine musikalische Laufbahn 2002 in verschiedenen Musikgruppen als Bassist und Percussionist, sein Repertoire enthält rhythmische Elemente aus der kurdischen, türkischen, armenischen sowie südosteuropäischen (Balkan) Tradition. Merdan Zirav studierte in Kurdistan Musik und arbeitet als Komponist, Arrangeur, Tonmeister und Produzent. Er konzertiert europaweit mit verschiedenen Musikgruppen.

Sonntag, 21. August 2016, 17.00 Uhr
Katholische Akademie Schwerte
Großer Saal
Bergerhofweg 24

 Für Schwerter Flüchtlinge werden Freikarten bereitgestellt, bitte Vorbestellung unter: lieb@akademie-schwerte.de

 Karten: 18 € (VV 16 €, ermäßigt 8 €) unter: tickets@kgs-schwerte.de; siepmann@akademie-schwerte.de; Ruhrtal-Buchhandlung, Hüsingstr. 20; Reisestudio Schwerte, Mährstr. 18; Zeitschriften Hollatz, Holzener Weg 38; Schreibwaren Krieter, Kirchstr. 14 und an der Abendkasse der Katholischen Akademie