Zur Übersicht

Künstler der Moderne verstehen (3): Rosemarie Trockel

Die international bekannte Künstlerin Rosemarie Trockel (geb. 1952 in Schwerte) gilt als Objekt- und Medienkünstlerin und wird häufig aufgrund ihrer Werkgruppe der Strickbilder und Textilobjekte zu engführend in die Schublade der feministischen Kunst abgeschoben. Tatsächlich ist ihr inzwischen sehr umfangreiches Oeuvres aber wesentlich vielfältiger und behandelt unterschiedlichste Themen der globalisierten Gesellschaft, deren Konventionen und Klischees sie mit ihrer Kunst offen legt.
Im Seminar werden die unterschiedlichen Werkansätze Rosemarie Trockels vorgestellt. Bei einer kleinen Exkursion nach Schwerte wird nach Spuren der Künstlerin in ihrer Geburtsstadt gesucht.

Teilnahmebeitrag pro Person:
- inkl. Verpflegung, Seminarunterlagen und Unterkunft: EZ 103,50 / DZ 96,50 (72 / 68,50) €
- inkl. Verpflegung, Seminarunterlagen, ohne Unterkunft: 80,50 (60,50) €

Die Beiträge für TeilnehmerInnen, die Ermäßigungen in Anspruch nehmen können, stehen in Klammern. Ermäßigungen sind vorgesehen für: in Erstausbildung Stehende und Studierende (bis zum 35. Lebensjahr), Bundesfreiwillige, Bezieher von Arbeitslosengeld (I und II) und Sozialhilfe.

Teilleistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können nicht abgezogen werden, weil die Berechnungen auf einer Pauschalkalkulation beruhen.

Ausfallkosten:
bei Rücktritt 13 bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 %
bei späterem Rücktritt/Nichtteilnahme/vorzeitigem Beenden der Teilnahme: 100 %