Zur Übersicht

Architektur und Vision (7): Oscar Niemeyer - Online-Vorlesung

Oscar Niemeyer (1907-2012) ist der wohl bekannteste Architekt Brasiliens, der mit seinen spektakulären Bauten in organischen Formen und mit atemberaubenden Konstruktionen die internationale Architekturmoderne des 20. und 21. Jahrhunderts maßgeblich geprägt und begeistert hat. Seine Bauten für die neue Hauptstadt Brasilia, die zwischen 1957 und 1964 entstanden, wie der Platz der Drei Gewalten mit den Regierungsbauten oder die Kathedrale von Brasilia faszinieren bis heute als architektonische Monumentalskulpturen mit großer Symbolkraft. Fast bis zu seinem Tod mit 105 Jahren plante und realisierte er Bauten vor allem in Südamerika, aber einige auch in Italien und Frankreich. Oscar Niemeyer umschrieb seinen Baustil selbst folgendermaßen: »Der rechte Winkel zieht mich nicht an und auch nicht die gerade, harte inflexible Linie, die der Mensch geschaffen hat. Was mich anzieht, ist die freie und sinnliche Kurve, die ich in den Bergen meines Landes finde...« Nach einer Vorstellung vom langen Leben und Schaffen Niemeyers werden in einem zweiten Teil exemplarisch die bekanntesten Bauten des Architekten genauer analysiert und diskutiert werden.
Die Teilnahme ist kostenlos, über eine Spende an die Fördergesellschaft der Akademie zur Förderung der Kulturarbeit freue ich mich!